Robosauger.com der Onlineshop für Staubsaugerroboter Kontakt Impressum Onlineshop für Staubsauger Roboter Demovideos von Roomba und Scooba sowie vom Navibot Top Beratung für Staubsaugerroboter Infocenter für Roomba und Scooba Saugende Roboter? Doch die gibt es wirklich! Melden Sie sich bei Robosauger.com an Startseite RoboSauger.com

Ein RasenmĂ€hroboter fĂŒr den eigenen Garten ist eine tolle Sache: WĂ€hren Sie gemĂŒtlich im Garten liegen, kann der automatische RasenmĂ€her Ihre Wiese mĂ€hen. Doch die Beratung vor und nach dem Kauf sind sehr wichtig! Zuerst muss sich ein FachhĂ€ndler die Gegebenheiten des Garten ansehen und dann das optimale GerĂ€t herauszufenden. Dann muss das ganze System professionen verlegt und installiert werden, auch bei auftretenden Problemen helfen wir gerne weiter.

Wir als FachhÀndler beiten Ihnen diesen Service rund um RasenmÀhroboter gerne an! Fragen Sie einfach nach unseren Service nach!

 

Endlich ist es soweit… unser erster Hilfsroboter fĂŒr den Haushalt ist da. Seit lĂ€ngerem gibt es ja schon die Vision, dass uns die kleinen Helfer einen Teil der Arbeiten die im haushalt anfallen abnehmen. Besonders unsere Kinder sind begeistert von dem kleinen Wunderwerk der Technik. Weil wir relativ große FlĂ€chen im Haus haben, die alle sauber gemacht sein wollen, haben wir uns fĂŒr einen Bodenreingungsroboter entschieden. NatĂŒrlich nicht einfach so, sondern erst nachdem wir uns intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt haben.

Hierzu war es uns hilfreich, entsprechende Vergleichsportale im Internet zu nutzen. Unter den Stichwörtern “Bodenreinigung – Roboter – Vergleich” haben wir schnell gefunden was wir gesucht haben.

Erstaunt waren wir, als wir gesehen haben wieviele Tests auf diesem Gebiet bereits durchgefĂŒhrt wurden und konnten uns damit natĂŒrlich wesentlich besser entscheiden. Nachdem die TopgerĂ€te in puncto Reinigungsleistung, QualitĂ€t der Verarbeitung, Energieeffizienz und Service, die Garantieleistungen nicht zu vergessen, von uns ausfindig gemacht wurden haben wir einen OnlinefachhĂ€ndler gesucht und gefunden, bei dem diese GerĂ€te zum besonders gĂŒnstigen Preis zu erwerben sind. Dabei war uns die ausfĂŒhrliche Beratung vom FachhĂ€ndler via eMail besonders wichtig und hat uns letztendlich fĂŒr den Kauf eines solchen Bodenreiniguns-Roboters begeistern können.
Nach der Bestellung wurde unser traumhafter Helfer schnell und unkompliziert geliefert. Nach dem Auspacken waren wir sofort begeistert von der tollen Optik das Kleinen. Nachdem wir ihn Betriebsbereit gemacht haben haben wir ihn erstmal in der KĂŒche und im Flur eingesetzt. Das Ergebnis war fantastisch. Mit dem Wischmob, dem Staubsauger oder eben ganz klassisch mit Besen und Schaufel habe ich das nie so akurat und grĂŒndlich hinbekommen. Einfach unbeschreiblich schön dieses GefĂŒhl.

Endlich habe ich wieder mehr Zeit fĂŒr die Dinge die mir wirklich Spaß bringen. Die Zeitersparnis durch den Bodenreinigungsroboter ist nĂ€mlich von ganz wesentlicher Bedeutung. Neben dem tollen Reinigungsergebnis DER große Vorteil dieser fabelhaften GerĂ€te.

Ich kann die neuen Bodenreinigungsroboter allen Menschen die mehr Zeit fĂŒr sich und ihre Lieben haben wollen nur wĂ€rmstens empfehlen. Wer schon Enkel hat kann mit den Reinigungs Robotern noch zusĂ€tzliche Pluspunkte sammeln. Unterm Strich wirklich mal wieder was Sinnvolles aus den Laboren der Ingenieure. PrĂ€dikar: “Besonders wertvoll und in Zukunft aus dem modernen Haushalt nicht mehr wegzudenken”.

Wer kennt das nicht, schon wieder lĂ€stiges putzen und eigentlich wenig Zeit. Noch vor 5 Jahrzehnten war eine Putzhilfe Putzroboter ein Traum. Auch wenn schon damals die Sciencefiction Szene sich damit beschĂ€ftigt hat, war es fĂŒr die meisten Meisten damals Utopie. Im Laufe der Computertechnologie hat sich die Industrie immer mehr mit diesem Thema beschĂ€ftigt. Mit ganz neuer Technik hat man erste Prototypen entwickelt, die allerdings noch nicht fĂŒr den Einsatz als echte Putzhilfe geeignet waren.
Dies sollte sich aber im Laufe der Zeit Ă€ndern. Die vorhandenen Probleme wurden stĂ€ndig verbessert. Entstanden ist schließlich ein Putzhilfe Roboter der vollkommen fĂŒr den Einsatz im Haushalt geeignet ist. Immer neue Varianten entstehen.

FĂŒr die meisten mittlerweile bekannt, dĂŒrfte der Staubroboter sein. Er saugt selbststĂ€ndig Staub auf und dies so effektiv macht, dass er eine echte Putzhilfe im Haushalt ist. Dieser Putzhilfe Roboter wird elektronisch gesteuert. Er fĂ€hrt selbststĂ€ndig den Raum ab und Ă€ndert, wenn er an einen Gegenstand stĂ¶ĂŸt, seine Richtung. Es gibt aber auch Modelle, die per Sensoren oder durch Lichtschranken von Möbeln abgehalten werden und diese dann umfahren.

Da diese Putzhilfe Roboter sich zudem merken können, wo sie schon gesaugt haben, arbeiten sie wirklich sehr zuverlĂ€ssig und mit einem sauberen Ergebnis. Außerdem gibt es Modelle die, wenn sich der Akku leert, selbststĂ€ndig in die Ladestation zurĂŒckfahren. Das Ganze schaut zwar etwas chaotisch aus, fĂŒhrt aber trotzdem zum wahren Erfolg.
Noch eine andere elektronische Putzhilfe ist der Wischroboter. Dieser reinigt Fliesen und Holzböden selbststĂ€ndig und sehr grĂŒndlich. Er wischt aber nicht nur, er zieht die Böden automatisch ab. Dieser Putzhilfe Roboter arbeitet im selben Prinzip wie der Staubroboter. Es muss lediglich Wasser und Putzmittel aufgefĂŒllt werden. Gerade fĂŒr bewegungseingeschrĂ€nkte, oder Ă€ltere Personen sind diese Putzhilfe Roboter eine wahre Erleichterung. Damit kann der Haushalt lĂ€nger selbststĂ€ndig bewĂ€ltigt werden und es muss keine Putzfrau bezahlt werden.

Aber nicht nur fĂŒr Ă€ltere oder kranke Personen sind diese Putzhilfe Roboter eine wahre Erleichterung im Haushalt. Jede Hausfrau oder die berufstĂ€tige Frau, freut sich ĂŒber die eingesparte Zeit und das Putzergebnis ĂŒberzeugt zudem.

admin

Wischroboter EVO M678

Die neuste Innovation ist der Wischroboter EVO M678. Er hat besitzt ein eigens Navigationssystem (GPS). Egal ob auf PVC Böden, Naturstein, Linoleum, Parkett oder Fliesen, er hinterlĂ€ĂŸt ein einwandfreies Ergebnis. Zum trocken wischen kommen MicrofasertĂŒche (elektrostatisch) fĂŒr Haare, Schmutz und Staub zum Einsatz. Ein gewebestrukturiertes Microfasertuch wird fĂŒr feuchtes Wischen verwendet. Alle TĂŒcher sind auswaschbar und können jederzeit wiederverwendet werden. Aber auch EinwegtĂŒcher, die man in normalen GeschĂ€ften kaufen kann, können benutzt werden. Nach dem Wischvorgang können die EinwegtĂŒcher einfach entsorgt werden. Der fĂŒr den Haushalt konstruierte Wischroboter ist ein vollautomatisches GerĂ€t. Der Wischroboter EVO M678 gehört zu den allerneusten Roboter Technologien.

Bei den Wischrobotern lassen sich verschiedene Module einstellen. Man kann wĂ€hlen, ob trocken oder feucht gewischt werden soll. Der Wischroboter EVO M678 wischt sehr effektiv, da er ĂŒber eine GPS Indoor Steuerung verfĂŒgt. Duch seine sehr flache Bauweise (etwa 8cm Höhe) kann er problemlos unter Möbeln wischen. Der Wischroboter nimmt einem sehr viel Arbeit ab, so dass man viel mehr Freizeit zur VerfĂŒgung hat. Auch RĂŒckenschmerzen durch ewiges BĂŒcken, gehört der Vergangenheit an.

vor Teppichen und Treppen braucht der Roboter keine Angst zu haben, da er sie durch seine eingebauten Sensoren umfahren kann.
Durch seine rechteckige Konstruktion ist der Roboter in der Lage bis in die kleinste Ecke zu gelangen und sie vom Schmutz zu befreiehen. In einem automatischen Wischdurchgang ist er in der Lage bis zu 90mÂČ zu bewĂ€ltigen. Ein feuchtes Tuch reicht etwa fĂŒr 25mÂČ aus.

An einer mitgelierten Ladestation kann der Akku jederzeit aufgeladen werden. Der Roboter ist mit 1,8 kg recht leicht. FĂŒr den Roboter bekommt man eine 2 jĂ€hrige Garantie und fĂŒr die mitgelieferten Akkus 6 Monate.

Der Wischroboter EVO M678 ist sehr hochwertig verarbeitet. Durch seine elegante Form und der reduzierten Farbgebung stellt er ein DesignerstĂŒck fĂŒr die Wohnung dar.

Beruf und Freizeit in der heutigen Zeit gut funktionierend miteinander zu kombinieren nimmt viel Zeit in Anspruch. Jeder Mensch hat unterschiedlichsten Verpflichtungen nachzugehen und eine Vielzahl an verbindlichen Terminen einzuhalten.

Obwohl jedem die Wichtigkeit eines sauberen Haushalts durchaus bewusst ist, fehlt es oft an fehlender Kraft oder Motivation, entsprechende hĂ€usliche Aufgaben zu erledigen. Besonders nervenaufreibend ist die SĂ€uberung des Fußbodens, da das sichtbare Resultat nach der Reinigung -dank schmutziger Schuhe oder Haustieren- leider stets nur von sehr kurzer Dauer ist. Wer kennt das nicht: SelbstverstĂ€ndlich wiederholt man die Prozedur immer wieder, doch die allzu schnell wiederkehrende Verschmutzung ist auf Dauer niederschmetternd.

Folglich lohnt sich der Gedanke an die Anschaffung eines Haushaltsroboters, der einem die lĂ€stige Arbeit abnimmt und einen von körperlicher sowie seelischer Belastung befreit. Ich persönlich habe mich fĂŒr einen Bodenreinigungsroboter entschieden und habe seit dem Tag der Beschaffung deutlich mehr Freizeit, die ich fĂŒr schöne AktivitĂ€ten mit der Familie, Unternehmungen mit dem Freundeskreis, die Pflege anderer sozialer Kontakte oder einfach fĂŒr mich selbst nutzen kann. Wie lange ist es her, dass ich ein wohltuendes Buch in Ruhe lesen konnte- ohne den Hintergedanken, dass es unter dem Wohnzimmerschrank nur so von StaubmĂ€usen wimmeln könnte? Der Bodenreinigungsroboter ĂŒbernimmt mittlerweile die SĂ€uberung der gesamten Wohnung und die Resultate können sich wirklich sehen lassen.

Auch das Empfangen von Besuch stellt ĂŒberhaupt kein Problem mehr dar. Vor Eintreffen der GĂ€ste wird der Fußboden grĂŒndlich vom Bodenreinigungsroboter gesĂ€ubert, und die schmutzigen FußabdrĂŒcke, die sich spĂ€testens dann zeigen, wenn der Besuch die Wohnung verlassen hat, können mich auch nicht mehr aus der Ruhe bringen. Ich nehme einfach den Bodenreinigungsroboter zur Hand und lasse damit sowohl Dreck als auch Stress einfach verschwinden. Insgesamt kann ich sagen, dass meine Laune sich deutlich gebessert hat, seit der Roboter Einzug in mein Haus gehalten hat. Ich kann jedem, der mit dem Haushalt bisher genauso kĂ€mpfen musste wie ich, und der sich mehr Freizeit wĂŒnscht, die Anschaffung wĂ€rmstens empfehlen.

Da ich geschĂ€ftlich sehr eingespannt bin und auch in meiner eigentlichen Freizeit einigen Verpflichtungen nachzugehen habe, ist die ĂŒbrige Zeit recht rar – das machte sich vor allem in meiner Wohnung bemerkbar, in der sich oftmals die ein oder andere Staubansammlung auftĂŒrmte. Dieser unschönen und auch ungesunden Problematik wollte ich nicht lĂ€nger mit einem unhandlichen Staubsauger entgegenwirken, den ich via Kabel durch mein Heim zog und in leicht gekrĂŒmmter Haltung zum Reinigen verwendete. Im Internet wurde ich schnell fĂŒndig und stieß auf eine neuartige Generation von Saugrobotern, die sich allgemeiner Beliebtheit erfreuen! Mehrfach wurde ich auf den iRobot Roomba hingewiesen, den ich mir versuchsweise kaufte. Der iRobot Roomba eignet sich hervorragend fĂŒr Wohnungen mit einer GrĂ¶ĂŸe bis ca. 60mÂČ, was genau meiner Wohnung entspricht!

Nach dem ersten Aufladen des Saugroboters, machte sich dieser auf den Weg und reinigte mein Heim: dabei ließ er sich weder von Teppich- oder Parkettböden irritieren und machte seine Arbeit in knapp zwei Stunden. Aufgrund der niedrigen Höhe des Roboters, gelang es ihm auch problemlos, unter mein Bett und sogar das Sofa zu fahren. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass er somit auch deutlich grĂŒndlicher reinigt als ich, denn an diese Stellen hatte ich mich mit meinem manuellen Staubsauger nie gewagt und auch nicht gedacht! Nachdem sich der iRobot Roomba wieder zu seiner Ladestation zurĂŒckgezogen hatte, inspizierte ich die Wohnung und stellte ĂŒberrascht fest, dass er meine Böden tatsĂ€chlich Ă€ußerst grĂŒndlich gereinigt hatte – von “ĂŒbersehenem” Schmutz fand ich keine Spur. Die Reinigung des AuffangbehĂ€lters von Roomba bestĂ€tigte mir nochmals seine GrĂŒndlichkeit, denn darin fand sich nicht gerade wenig Schmutz.

Als weitere positive Randerscheinung muss ich die LautstĂ€rke erwĂ€hnen, denn das GerĂ€t ist deutlich leiser als herkömmliche Staubsauger und störte mich somit auch nicht wĂ€hrend meiner Arbeit, die ich wĂ€hrend seiner Reinigungszeit verrrichten konnte. Ich bin wirklich positiv ĂŒberrascht, dass ein solch kleiner Roboter mir so viel Arbeit abnehmen kann und mir hierdurch noch viel zusĂ€tzliche Zeit schenkt, die ich sonst ungern mit der Reinigung meiner Wohnung verbrachte!

Es ist in der frĂŒh um sieben und die Sonne scheint und eigentlich könne ich mir etwas Besseres vorstellen als aufzustehen, um den Haushalt zu machen. Und wie jeden anderen Tag muss ich alles alleine machen und natĂŒrlich sieht es am Abend wieder keiner wenn alles blitzt. Ich muss die dreckige WĂ€sche der ganzen Familie waschen, die schmutzigen Fenster soll ich auch sauber machen, dazu kommt noch Staubsaugen, Staubwischen und der Einkauf muss auch noch getĂ€tigt werden.

Nach dem Einkauf haste ich, in Windeseile zum Kindergarten und zur Schule, denn ich bin mal wieder zu spĂ€t dran und die PĂ€dagogen warten schon. Zuhause angekommen muss ich nach dem verstauen der EinkĂ€ufe anfangen zu kochen. GemĂŒse putzen, waschen und schneiden, dass Fleisch zart und weich klopfen. Die Töpfe raus auf den Herd und losgeht die rum hantirerei. Zwischendrin piept auch noch die Waschmaschine, die sich leider auch noch nicht von selber ausleert und ausschaltet. ZurĂŒck in der KĂŒche ist nun ist mein Fleisch kurz vorm anbrennen und das GemĂŒse halb totgekocht. Der Salat und die Nachspeise sind auch noch nicht fertig und ich habe jetzt auch keine Zeit mehr, denn weitere Arbeit im Haushalt wartete und die Zeit lĂ€uft.

Aber jetzt hat mir meine Freundin erzĂ€hlt, sie hĂ€tte sich ein paar ganz besondere und moderne Haushaltshelfer zugelegt. Ein Wischroboter wischt nun Tag fĂŒr Tag ihre Böden blitzteblank und einen Putzroboter hat sie auch. Dazu kommt noch ein Staubsaugerroboter, der sei ein Traum meinte sie. Der saugt alles viel grĂŒndlichen und sauberer als sie es jemals gekonnt hĂ€tte. Sie muss dabei nichts tun und kann ihre FĂŒĂŸen auf die Couch legen und dem Staubsaugerroboter zusehen. Und wenn er fertig ist, fĂ€hrt er automatisch zu seiner Ladestation zurĂŒck.

Meine Freundin erzĂ€hlte mir dann, dass man sich ĂŒber diese wunderbaren Haushaltshelfer, im Internet unter www. RoboSauger.com informieren kann. Außerdem bekommt man eine super Beratung telefonisch. Da war ich hin und weg. Als sie mir zusĂ€tzlich erzĂ€hlte, dass man die Roboter auch kostenlos testen kann machte mein Herz LuftsprĂŒnge.
Seitdem habe ich jetzt auch einen Roboter Staubsauger. Jetzt habe viel mehr Zeit fĂŒr mich und meine Interessen.

Wer kennt das nicht, gestern noch das Wohnzimmer gesaugt und heute liegen schon wieder erste Staubflusen auf dem Boden. Anstatt sich in Ruhe schönen AktivitÀten zu widmen, muss man nun schon wieder saugen.
Doch das muss nicht sein, mit einem Bodenreinigungsroboter bekommt man einen sauberen Fußboden und muss nur einen kleinen Knopf betĂ€tigen. SelbststĂ€ndig fĂ€hrt er aus seiner Ladestation und fĂ€ngt mit der, fĂŒr uns Menschen, lĂ€stigen Arbeit an.

Nicht nur die großen FlĂ€chen erreicht der Bodenreinigungsroboter, auch unter SchrĂ€nken, Sofas und Kommoden kann er saugen, hochwertigere GerĂ€te können sogar wischen und trocknen danach sofort den Boden. Selbst um Tisch- und Stuhlbeine reinigt er problemlos, denn durch sein hochsensibles Navigationssystem erkennt er Hindernisse und umfĂ€hrt sie mĂŒhelos. Mittels einer Gummileiste identifiziert er sogar alle Arten von Kabeln.

Auch Treppenstufen sind kein Problem, sie werden mit dem Navigationssystem wahrgenommen und der Reinigungsroboter kehrt um. Wenn der gewĂŒnschte Bereich gereinigt wurde oder der Akku schwach wird, kehrt er selbststĂ€ndig in seine Ladestation zurĂŒck und die Aufladung beginnt. Ein weiterer Vorteil ist, dass der eingekehrte Schmutz in einer FiltertĂŒte gesammelt wird. Diese muss dann nur noch ausgekippt werden und wieder eingesetzt werden und schon kann wieder gesaugt werden.

NatĂŒrlich gibt es sehr viele unterschiedliche Roboter, deswegen sollte man sich vor dem Kauf eines Bodenreinigungsroboters unbedingt von einem FachhĂ€ndler beraten lassen, dies kann auch online geschehen, denn auch Onlineshops bieten eine qualitativ hochwertige Beratung an. Der HĂ€ndler wird genau ĂŒber die verschiedensten GerĂ€te informieren. Um den besten Roboter fĂŒr die eigenen Zwecke zu finden, ist ein Vergleich unverzichtbar, Viele Firmen benutzen diese Reinigungsroboter schon, doch fĂŒr den privaten Gebrauch waren sie oftmals zu teuer, doch da der Bedarf in Zukunft stetig ansteigen wird, kann man sie auch schon fĂŒr gĂŒnstige Preise erhalten.
Jeder der noch keinen Bodenreinigungsroboter hat sollte sich schnellstmöglich von einem FachhĂ€ndler beraten lassen und einen kaufen, denn damit lĂ€sst sich sehr viel Zeit einsparen und diese kann man fĂŒr schöne Stunden mit der Familie oder Freunden nutzen.

Morges frĂŒh um 6.oo Uhr. Draußen vor der SchlafzimmertĂŒr poltert es und meine beiden kleinen Jungs sind im Dunkeln mal wieder ĂŒbereinander gestolpert. Eine halbe Stunde spĂ€ter sitzen wir beim FrĂŒhstĂŒck. WĂ€hrend ich dem Großen das Brot schmiere, schmeißt der Kleine seinen Milchbecher auf den Boden. “Mama, da schwimmt Milch!” meint er daraufhin nur, wĂ€hrend ich heute zum ersten Mal renne und Eimer und Lappen hole, um den Boden feucht zu wischen. Meine Jungs schauen amĂŒsiert zu bis der Große sich plötzlich am Marmeladenbrot verschluckt und mĂŒhsam röchelt. Noch mit der nassen Hand klopfe ich ihm auf den RĂŒcken und kurz darauf landet das Marmeladenbrot aus dem Hals auch schon wieder sicher an Land – nur leider schon wieder auf dem eben feucht gewischten Parkettboden. Na wie bin ich doch froh, dass ich den Wischlappen noch nicht aufgerĂ€umt habe!

Nach dem Wischen setze ich nun aber alles daran, dass wir das FrĂŒhstĂŒck endlich beenden, so dass der Große mit Papa zum Kindergarten aufbrechen kann.

Als die beiden zur TĂŒr hinaus sind, wische ich mir den Schweiß von der Stirn: Das wĂ€re geschafft! Doch wo ist der Kleine? Von dem habe ich nun schon seit ein paar Minuten nichts mehr gehört. Nach einem Rundgang durch die Wohnung finde ich ihn auf dem Boden sitzend im Wohnzimmer. Oh nein, da habe ich wohl vergessen, unsere Knabbersachen vom Vorabend vom Couchtisch zu rĂ€umen. Ja, und nun sitzt der kleine Mann mit schokoladenverschmierten Fingern auf dem Boden, der natĂŒrlich ebenfalls voller schöner Schokoflecken ist, und mampft, was das Zeug hĂ€lt… Nun heißt es also, erst mal Kind waschen und umziehen, dann die Schokolade wegrĂ€umen und letztendlich den Wischeimer suchen und den Boden wischen.

Das Wasser ist leider schon kalt, aber wenigstens ist der Fleck nun an einer anderen Stelle, so dass ich heute Abend beim Wohn- und Esszimmerwischen die beiden Flecken schon mal weglassen kann. – Naja, und der Tag ist ja auch lĂ€ngst noch nicht zu Ende. Mal schauen, was an Flecken noch dazukommen wird… Doch bevor ich weiter darĂŒber sinnieren kann, piepst auch schon die fertige Waschmaschine und der Papa meiner beiden wunderbaren Kinder kommt noch einmal zur TĂŒr herein, er hat einen Ordner vergessen. Kurz darauf ist er auch schon wieder weg, doch was bleibt, sind seine matschigen SchuhabdrĂŒcke auf meinem Flurboden. Die hat auch klein Junior schon entdeckt. Jetzt heißt es schnell sein und Eimer und Lappen holen, bevor er mit seiner neuen Krabbelhose einmal quer durch die Hinterlassenschaften seines Vaters gerutscht ist! Auf dem Weg zum Wischeimer frage ich mich, warum ich mir ĂŒberhaupt irgendetwas vorgenommen habe fĂŒr diesen Tag heute…

Was gĂ€be ich darum, in diesem Moment einen von diesen tollen Haushaltsrobotern zu haben. Einen Staubsaugroboter z.B., der fĂŒr mich staubsaugt, wĂ€hrend ich mit dem Kleinen spiele. Keine Staubflusen mehr in der Wohnung, nur weil man selbst mal wieder nicht zum Staubsaugen kam. Nicht mehr fĂŒnfmal das Wasser wechseln mĂŒssen, weil man, wie eben, gar nicht erst zum Staubsaugen kommt, sondern gleich zu Eimer und Lappen greifen muss. Ein Wischroboter, das wĂ€re doch auch was. Eigentlich mĂŒsste mir den doch schon fast die Krankenkasse zahlen, so oft wie ich mich BĂŒcken und auf dem Boden rumrutschen muss am Tag. So ein richtiger Putzroboter, der Traum jeder modernen Hausfrau. Da fĂ€llt mir doch gerade etwas ein! Habe ich nicht gestern erst etwas ĂŒber diese Putzroboter gelesen. Da muss ich gleich noch mal schauen. Genau, hier war das doch: www.RoboSauger.com.

Mensch, das klingt gut. Vielleicht sollte ich mich da mal informieren und solch einen Reinigungsroboter mal kostenlos ausprobieren. Das wĂ€re doch was! Am besten rufe ich da gleich mal an! Ach nein, da war doch noch was? Richtig, die SchuhabdrĂŒcke meines Mannes auf meinem Boden. Na egal, jetzt ist der Kleine auch schon durchgerutscht. Da muss die Waschmaschine eben heute gleich noch mal herhalten. Ich hole mir jetzt erst einmal einen Termin zum kostenlosen Putzrobotertest: www.RoboSauger.com!

admin

Ottoro Saugroboter

Roboter die im Haushalt helfen? Das erscheint Vielen wie ferne Zukunftsmusik. Immer noch verbringen wir mit Hausarbeit unseren Vorrat an freier Zeit. Mindestens jeden zweiten Tag muss der komplette Boden abgesaugt werden, da sich, zum Beispiel auf Parkett oder Laminatböden in kurzer Zeit immer wieder Staubflusen bilden. Zeit, in der wir lieber etwas anderes tun möchten.

Der Ottoro Saugroboter kann dafĂŒr Abhilfe schaffen. Er saugt selbststĂ€ndig alle Böden, ohne dass sein Besitzer dabei eingreifen muss. Wie kann das funktionieren? Der Ottoro Saugroboter ist das derzeit fortschrittlichste BodenreinigungsgerĂ€t, welches auf dem Markt zu kaufen ist. Anstatt wie herkömmliche BodenreinigungsgerĂ€te den Staub aufzukehren, saugt der Ottoro Saugroboter den Staub ein. Der Roboter, im futuristischen Design einer Diskusscheibe, ist durch seine Ausstattung auf selbststĂ€ndiges Arbeiten programmiert. Er besitzt vier Saugmotoren um den herumliegenden Schmutz einzusaugen, zwei Kameras um den richtigen Weg zu finden sowie ein patentiertes Filtersystem fĂŒr den eingesaugten Schmutz. FĂŒnf Sensoren sorgen dafĂŒr, dass der Ottoro Saugroboter nicht die Treppe hinunterstĂŒrzt oder die Katze ĂŒberfĂ€hrt.

Der kleine Kerl arbeitet Ă€ußerst effektiv. 80 bis 100 Quadratmeter saugt der Bodenreinigungsroboter in zirka 70 Minuten. Die eingesaugte Luft wird dabei mehrmals gereinigt, so dass das Allergiepotential durch Hausstaub und Pollen deutlich reduziert wird. Ist der Akku des Ottoro Saugroboters leer, macht er Pause und kehrt selbststĂ€ndig an seine Ladestation zurĂŒck. Nachdem er sich automatisch aufgeladen hat, setzt der Roboter seine unterbrochene Arbeit fort. Der Ottoro Saugroboter ist sehr praktisch. Das sauber halten der Böden ist ab sofort kein Zeitfaktor mehr. Auch fĂŒr die Wartung des Saugroboters muss keine Zeit aufgebracht werden. Der Ottoro Sauroboter wurde nicht fĂŒr die Arbeit mit SaugbĂŒrsten konzipiert. Somit können sich keine Haare, Flusen oder sonstige Kleinteilchen in den nicht vorhandenen BĂŒrsten verfangen. Der Ottoro arbeitet mit einem reinen Saugsystem, in dem sich keine RĂŒckstĂ€nde absetzen können.

Der Staubsaugroboter kann mit einer Fernbedienung gesteuert werden. Die SauglautstĂ€rke und der der Starttimer können so ohne lĂ€stiges herunter bĂŒcken eingestellt werden. Einzig die Staubbeutel mĂŒssen von Zeit zu Zeit gewechselt werden.

Nächste Einträge »